Alpine Sicherheit und Verhalten im Gebirge:

Die folgenden Hinweise des Alpenvereins sollten während einer Bergwanderung berücksichtigt werden:

  • Beachten Sie die Wetterprognose!
  • Die Routenplanung soll der körperlichen Leistungsfähigkeit entsprechen: Hin- und Rückweg müssen berücksichtigt werden.
  • Bergschuhe, Regen- und Sonnenschutz gehören bei Wanderungen zur Standardausrüstung.
  • Um die körperliche Leistungsfähigkeit aufrecht erhalten zu können, ist die Mitnahme von genügend Verpflegung (vor allem genügend Flüssigkeit) erforderlich.
  • Halten Sie sich an Markierungen und bleiben Sie auf dem Weg; Trampelpfade und Abkürzungen zerstören die Pflanzendecke und fördern die Bodenerosion.
  • Rasten Sie nicht an steinschlaggefährdeten Stellen und treten Sie selbst keine Steine los.
  • Nehmen Sie Ihren Abfall (auch Obstschalen und Taschentücher) wieder mit ins Tal.
  • Werfen Sie keine brennenden Zündhölzer und Zigarettenstummel weg und machen Sie kein Feuer.
  • Pflücken und beschädigen Sie keine Pflanzen! Die Gebirgsflora reagiert äußerst empfindlich auf Verletzungen.
  • Vermeiden Sie unnötigen Lärm! Tiere könnten verschreckt und andere Wanderer gestört werden.

Alpine Notrufnummern: 140 oder 112

Gletscherlehrpfad